Anforderungen für die Teilnahme an der Ankörung /  Zuchttauglichkeitsprüfung

Die Ankörung / Zuchttauglichkeitsprüfung für Grosse Schweizer Sennenhunde besteht aus einer Wesensprüfung und Beurteilung des Exterieurs.

Die Anmeldung hat schriftlich gemäss Einladung mit folgenden Unterlagen zu erfolgen:

  • Fotokopie der Ahnentafel
  • Aerztlicher Bericht über Röntgenbefunde im Original - Hüftgelenke (HD), Schultergelenke (OCD) und Ellbogen (ED).

Die Anmeldeunterlagen sind einzureichen an:

     Patricia Gerber
     Chesletenrain 10c
     5023 Biberstein
     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
     Tel. 079 952 67 28


Das Mindestalter der Hunde für die Ankörung beträgt 15 Monate. Das Mindestalter für die Röntgenaufnahmen ist ebenfalls 15 Monate. Röntgenaufnahmen können deshalb auch nachgeliefert werden, wenn es nicht auf den Ankörungstermin reicht.

Weisen Sie den Tierarzt explizit darauf hin, dass bei den GSSH das Röntgen von Schultergelenken (OCD) und Hüftgelenken (HD) obligatorisch ist, wie auch neu der Ellbogen (ED). 

Durch die Änderungen im EZKG, welches per 30. März 2019 in Kraft tritt, giltet Ellbogendysplasie (ED) über Grad 1 als Zuchtausschluss. 

Die obligatorische Augenuntersuchung wird an der Ankörung von einem Tierarzt ausgeführt. Die Kosten für die Untersuchung sowie die Ankörung werden vor Ort beglichen. Das Mittagessen ist nicht im Preis enthalten. 

Detaillierte Angaben zu den Zucht- und Ankörungskosten finden Sie hier