Augenuntersuchung

 

Seit ca. 10 Jahren hat der Klub für Grosse Schweizer Sennenhunde vor allem an den Ankörungen Augenuntersuchungen zu erblichen Augenerkrankungen durchführen lassen. Es ging darum, eine Bestandesaufnahme zu machen und die Frage der Erblichkeit zu klären.

Die Zuchtkommission hat nun mit Prof. Spiess, Augenspezialist, diese Daten analysiert. Für die verschiedenen Erscheinungsformen wurde geklärt, ob Handlungsbedarf besteht und wenn ja, wie das Vorgehen unter Abwägung aller züchterischer Gesichtspunkte sein soll. Die Analyse hat ergeben, dass einzelne Tiere an der posterioren polaren Form des Katarakt leiden, die eindeutig vererbt wird und das Tier wesentlich beeinträchtigt.

Anlässlich der HV 2018 hat die Zuchtkommission eine Änderung des Zuchtreglements beantragt, welche die posteriore polare Form des Katarakt als Zuchtausschlussgrund nennt. Das neue Zuchtreglement wurde mittlerweile von der SKG genehmigt. Neu gilt, dass bei Hunden die das 4. Lebensjahr vollendet haben und weiterhin in der Zucht stehen, ein erneuter Augentest von einem dazu berechtigten ECVO-Veterinärophthalmologen durchgeführt werden muss.

 
Diese Untersuchung kann an der Ankörung zwischen 10.00 und 12.00 Uhr gemacht werden. Gemäss neuem Gebührenreglement kostet die Untersuchung CHF 50.- und muss vor Ort beglichen werden.
 
Da die zu untersuchenden Hunde im Vorfeld elektronisch erfasst werden müssen, möchten wir Sie bitten sich vorgängig anzumelden. Bitte senden Sie eine Kopie der Ahnentafel per Post oder per Mail an:

Andrea Reusch

Rosenweg 11

4852 Rothrist

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anmeldeschluss 31.08.2019